18/2022 KSV Mannschaften unterliegen beim ersten Heimkampf

Am vergangenen Samstag, den 27.08., traten die Ringer des KSV Kirchlinde bei ihrem ersten Heimkampf der Saison 2022 in der Turnhalle Jungferntal an. Den zahlreichen Zuschauern wurden spannende Kämpfe gezeigt, leider mit keinem glücklichen Ergebnis. Beide Mannschaften mussten sich den jeweils stärkeren Gegner geschlagen geben.

In der Oberliga Westfalen verlor die erste Mannschaft mit 7:28 gegen die TSG Herdecke. Dieses Ergebnis spiegelt jedoch nicht die starke Mannschaftsleistungen wider, häufig wurden Kämpfe nur knapp oder unglücklich verloren. Martin Tasev (86kg gr.-röm) und Pascal Wittke (75kg gr.-röm.) unterstrichen ihre Bedeutung für die Mannschaft und sammelten gemeinsam mit Marie Steinitz (65kg Frauen) die Punkte für die Mannschaft. Der 14-jährige Maksym Nechepurenko zeigte ebenfalls eine starke Leistung und beherrschte in der zweiten Hälfte des Kampfes seinen Gegner. Leider fehlten am Ende wenige Sekunden und der Kampf ging mit 11:14 Punkten an Tugkagan Öztürk von der TSG.

Die 2. Mannschaft des KSV unterlag in der Bezirksliga dem Derby-Gegner ASV Heros nur knapp mit 32:38 Punkten. Leon Grimm (57kg Freistil), Elias Both (66kg gr.-röm.) und Rene Gerbenz (75kg Freistil) besiegten ihre Gegner auf Schulter. Timo Friedhoff (75kg gr.-röm) und die beiden Frauenringerinnen Leni Seelig (59kg) und Michelle Dangeleit (65kg) konnten ebenfalls Punkte für die Mannschaft holen.

Der KSV bedankt sich für die großartige Unterstützung bei dem Heimkampf durch die Zuschauer. Pascal nutzte die große Bühne und machte seiner Freundin Dilara noch auf der Matte einen Antrag. Wir senden herzliche Glückwünsche vom Verein an die frisch Verlobten.